sonntag | 24. november 2013 | 17h

les sons et les parfums tournent dans l'air du soir: 150 jahre claude debussy

élise dabrowski, mezzosopran
franco mettler, bassklarinette & klarinette
christian brühwiler, (gedämpfte) posaune
birke falkenroth, harfe
michael kiedaisch, vibraphon, arrangement & leitung

 

 

"la flute de pan", aus den "Trois Chansons de Bilitis". Élise Dabrowski wählte aus "les Chansons de Bilitis" von Pierre Louÿs, die 158 Strophen umfassen, drei zusätzliche Strophen zu den von Debussy vertonten aus, die im Konzert frei improvisiert wurden.

In der Mitte des Programms erklangen einige Instrumentalstücke. Aus dem ersten Buch der "Préludes pour Piano" ist "des pas sur la neige" zu hören, wiederum eingeleitet von einer freien Improvisation.

Aus den "Fêtes galantes", die den Schlussteil des Programms bildeten, ist "Le Faune" zu hören, wiederum eingeleitet von einer freien Improvisation.

© 2013 bei den Musikern | die Aufnahmen sind nur für den privaten Gebrauch bestimmt